Die 15 schönsten Städte Deutschlands für eine Städtereise

 

Ob als Kurzurlaub oder als lang herbeigesehnter Jahresurlaub? Städtereisen sind bei vielen Menschen nach wie sehr beliebt. Ihr könnt neue Kulturen und außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten kennenlernen, aufregende Ausflüge unternehmen und eure ereignisreichen Tage im Restaurant oder in einer Bar wunderbar ausklingen lassen. Klingt gut, nicht wahr? Und dafür müsst ihr nicht einmal nach Paris, London oder Barcelona reisen. Neben den Großstädten Berlin, Hamburg und München gibt es nämlich zahlreiche schöne Städte in Deutschland, welche nur darauf warten, von euch entdeckt zu werden. Manche Städte kennt ihr mit Sicherheit schon. Wir haben aber auch die eine oder andere Überraschung für euch zum Thema Städtereisen Deutschland. Für welche der 15 deutschen Städte würdet ihr euch entscheiden?

Erfurt | Lübeck | Bamberg | Görlitz | Münster | Freiburg | Rothenburg ob der Tauber | Monschau | Würzburg | Celle | Rüdesheim am Rhein | Regensburg | Goslar | Bacharach | Konstanz

1. Erfurt

Die wohl am meisten unterschätzte Stadt im Osten Deutschlands hat so viel zu bieten. Wenn ihr erstmal wüsstet, wie die Hauptstadt Thüringens auf einen wirkt, dann verbietet sich eigentlich, Erfurt in Zukunft nur noch als Durchfahrtsstation zu sehen. Es gibt genügend Gründe, um eine Städtereise durch Erfurt zu machen, wir nennen euch mal die wichtigsten:

Jeder, der von Erfurt berichtet, schwärmt vor allem von Erfurts Altstadt. Wer einmal da war, dem wird aufgefallen sein, dass die Altstadt Erfurts einer der schönsten Altstädte in Deutschland ist. Das Highlight schlechthin ist definitiv die malerische Krämerbrücke mit ihren entzückenden Wohnhäusern. Die Häuser auf der Krämerbrücke sind ganz nebenbei sogar bewohnt. Ihr findet hier liebevoll eingerichtete Souvenirshops für Kunsthandwerk oder aber auch für Thüringer Spezialitäten.

Der Erfurter Dom mit seinem Vorplatz ist nicht weniger beeindruckend. Generell werdet ihr auf ein großes Ensemble an Kirchen treffen. Die Severikirche ist mit Sicherheit einer schönsten Kirchen, auf welche Erfurt stolz sein kann.

Natürlich werdet ihr euch jetzt sagen: In Deutschland gibt es genügend schöne Altstädte. Was macht die Altstadt in Erfurt jetzt so großartig anders? Ein besonderer Unterschied ist vor allem, dass Erfurt eine noch sehr junge Stadt ist. Die Altstadt strotzt nur so von Lebendigkeit mit ihren vielen Bars und modernen Restaurants. Das liegt nicht zuletzt daran, das besonders junge Leute ihren Weg nach Erfurt finden. Die Universität in Erfurt zieht viele junge Menschen an. Die Kombination aus Uni-Stadt und wunderschönem Stadtkern macht Erfurt bei jüngeren Menschen einfach beliebt.

Geheimtipp in Erfurt:

Falls ihr euch dazu entschieden habt, Erfurt zur kalten Jahreszeit zu besuchen, so ist ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss. Die Atmosphäre vor dem Domplatz ist einfach einmalig und sorgt dafür, dass ihr so richtig in Weihnachtsstimmung kommt. Wir kennen nicht viele Weihnachtsmärkte, die auch nur ansatzweise an den Weihnachtmarkt von Erfurt herankommen.

Hier geht´s nach Erfurt

2. Lübeck

Städtereisen Deutschland -Schönste Städte - Lübeck

Das Holstentor in Lübeck

Hansestadt, Lübecker Marzipan, die Nähe zum Meer, traumhafte Altstadt… Es sind nur einige Superlative, welche Lübeck zu einer besonderen Stadt machen. Lübeck war von Anfang an weit oben auf unserer Liste für die schönsten Städtereisen in Deutschland. Und wie wir glauben: Zurecht!

Alleine, dass Lübeck auf einer Art Insel liegt, macht die Stadt schon irgendwie anders und speziell. Ihr schlendert vorbei an den zahlreichen historischen Bauten, links und rechts ständig begleitet von Wasser, ihr seid ja schließlich auf einer „Insel“. Das Holstentor ist das Wahrzeichen von Lübeck, welches ihr unbedingt durchqueren müsst. Es folgen der Salzspeicher, das beeindruckende Rathaus und die fünf Kirchtürme, welche auch zu den bekannten Wahrzeichen von Lübeck zählen.

Für so manche Schleckermäulchen ist ein Besuch bei Niederegger Pflicht. Lübeck ist bekannt als die Marzipanstadt schlechthin. Es muss jedoch auch nicht immer Niederegger sein. Im Marzipanland, auch bekannt als Marzipan-Speicher-Café, könnt ihr die zahlreichen Kreationen kostenlos probieren und hinterher bei einer Tasse Kaffee genießen. Dennoch ist Vorsicht geboten! Die unglaublichen Variationen können das Budget mancher Naschkatzen gehörig sprengen?

Geheimtipp in Lübeck:

Gerade wenn ihr zu zweit unterwegs seid, kann euch die Aussichtsplattform von St. Petri den Abend schon einmal versüßen. Fahrt per Fahrstuhl 50 Meter aufwärts und genießt den atemberaubenden Ausblick. Zwischen März und September habt ihr die Möglichkeit, noch um 19.30 Uhr die letzte Auffahrt auf die Plattform zu nehmen. Wir garantieren euch einen romantischen Ausblick auf die Lichter der Stadt. Aber auch tagsüber, besonders wenn es wolkenfrei ist, lohnt sich eine Fahrt auf die Aussichtsplatform. Ihr bekommt ein fantastisches Panorama geboten, wo ihr sogar das Meer zu Gesicht sehen könnt.

Hier geht´s nach Lübeck

3. Bamberg

Nicht jedem von euch wird Bamberg geläufig sein. Schließlich ist die Stadt mit seinen gerade einmal 75.000 Einwohnern nicht gerade eine Metropole. Deshalb haben die meisten Bamberg gar nicht auf dem Radar. Damit tut man der aber Stadt Unrecht, ist sie doch einer der schönsten Städte im Frankenland und sollte auf jeder Bucketliste für Städtereisen in Deutschland stehen.

Bamberg wird oft auch als das „Fränkische Rom“ bezeichnet,  denn die Stadt wurde ebenso auf sieben Hügeln erbaut. Weiter steht Bamberg genauso wie Lübeck und Erfurt für eine einzigartige Altstadt. Einzigartig deshalb, weil Bambergs Altstadt eine der am besten erhaltensten Altstädte in Deutschland ist. Der Anblick des Alten Rathauses sucht seinesgleichen und auch generell ist der Stadtkern Bambergs ein echter Hingucker.

So richtig venezianisch wird es aber erst, wenn ihr an der Regnitz vorbeischlendert. Die bunten Fischerhäuschen und der tosende Fluss erinnern tatsächlich ein wenig an das romantische Venedig. Und nicht selten bekommt ihr auch einige Venedig-typische Gondeln zu sehen, die über die Regnitz fahren. Im Sommer werdet ihr von den idyllischen und gemütlichen Biergärten begeistert sein. Es wäre ja gelacht, wenn ihr euch in der Stadt der Biere nicht das ein oder andere „Gehopfte“ gönnt. Wie in Erfurt, gehört auch die Altstadt von Bamberg dem Unesco-Weltkulturerbe an.

Hier geht´s nach Bamberg

Geheimtipp für Bamberg:

Bei sonnigem Wetter empfehlen wir euch eine kleine Bootstour auf dem Regnitz. Hier erlebt ihr Bamberg, Klein-Venedig und die Region. Erwachsene zahlen 12 € für eine 80-minütige Bootstour, Jugendliche (14-17) zahlen 7 € und Kinder unter 14 zahlen gerade einmal 6 €. Von Mai bis Oktober werden ab 11.00 Uhr stündlich von „Am Kranen“ in der Innenstadt Bootsfahrten angeboten. Insbesondere in der Sommerzeit eine tolle Aktivität.

4. Görlitz

Ein Spaziergang über die Fußgängerbrücke, und schon ist man im benachbarten Polen angekommen. Nicht nur die Tatsache macht Görlitz für euch zu einer der vielfältigsten Städte in Deutschland. Die sehenswerten Bauwerke lassen den Anschein, als wärt ihr möglicherweise in Prag gelandet. Was ihr in Görlitz machen könnt? Erst einmal stundenlang spazieren und euch die Altstadt ansehen, denn die hat es in sich. Die schicken alten Gebäude am Obermarkt und am Untermarkt, die vielen schmucken Gassen und die großartigen Sehenswürdigkeiten lassen einen nur träumen. Kein Wunder also, dass Görlitz für Hollywood so ein beliebter Standort ist und sich bei uns in der Top-15-Liste der schönsten Städte für einen Städtetrip befindet.

Görlitz ist die perfekte Kulisse für Filmdrehs. Bekannte Filme wie Monuments Men oder Wolfsland wurden hier schon gedreht, weshalb Görlitz auch gerne mal Görliwood genannt wird. Auch Quentin Tarantino´s Film „Inglourios Bastards“ wurde unter anderem in Görlitz produziert. Schaut euch also die Filmkulisse der Stadt an. Ihr werdet sehr viel Sehenswertes auf die Kamera bekommen.

Geheimtipp für Görlitz:

Bei schönem Wetter reizt der Berzdorfer See in Görlitz. Die Landschaft ist wirklich sehr hübsch und ihr habt tolle Aussichten auf die nahe kleinen Gebirge. Der Berzdorfer See lädt zur aktiven Erholung ein und ist ein perfekter Ausgleich zum Sightseeing in der Stadt.

5. Münster 

Städtereisen Deutschland - schönste Städte - MünsterWusstet ihr, dass Münster 2004 zur lebenswertesten Stadt der Welt gekohren wurde? Kaum zu fassen, dass bei den ganzen wunderschönen Städten auf der großen weiten Welt ausgerechnet das verhältnismäßig kleine Münster auserwählt wurde. Wer allerdings schon einmal eine Städtereise in Münster gemacht hat, versteht direkt, warum das so ist. Die Giebelhäuser am Prinzipalmarkt und die spätgotische St. Lambertikirche, die das Herz der Stadt bilden, zeigen euch, wie schön Münster ist.

Unser Tipp: Leiht euch ein Fahrrad aus, denn ihr werdet sehen, wie vielfältig und idyllisch Münster neben der ganzen traumhaften Innenstadt außerdem ist. Fahrt die fünf Kilometer lange Promenade entlang. Sie führt einmal um die Innenstadt Münsters und ist zur warmen Frühjahrs- und Sommerzeit ein echtes Highlight. Sehr gut essen könnt ihr übrigens direkt am Wasser. Ja, ihr habt richtig gehört! Auch Münster liegt am Wasser, besser gesagt hat Münster einen sehr sehenswerten Hafen, wo ihr hervorragend essen könnt.

Geheimtipp Münster:

Der Wochenmarkt ist für jeden Touristen eigentlich ein Pflichtprogramm. Jeden Mittwoch und Samstag findet er von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr statt. An den knapp 150 Ständen bekommt ihr alles, was euer Genießer-Herz begehrt. Die Vielfalt auf dem traditionellen Markt ist das eine, die atemberaubenden Gebäude im Hintergrund des Marktes das andere. Lasst euch treiben und genießt die Zeit in einer der schönsten Städte Deutschlands.

Hier geht´s nach Münster

6. Freiburg im Breisgau

Für viele von euch wird Freiburg kein Geheimtipp mehr sein. Dennoch fiel es uns sehr schwer, nicht über Freiburg nachzudenken, als wir uns auf die schönsten Städte Kurztrips in Deutschland beschränkt haben. Freiburg bietet einfach alles, was Lebensqualität ausmacht. Die urgemütliche und nicht zu mächtige Innenstadt, der Schwarzwald und die unglaubliche Natur der Weinberge und zu guter Letzt natürlich die gute badische Küche.

Ein Wahrzeichen Freiburgs sind die kleinen „Bächle“, welche euch in jeder Gasse begleiten. Früher war Freiburg reich durch Salz und Silber. Die Bewohner hatten aus dem Grunde viel Angst vor Feuer, denn ihr wertvolles Eigentum hätte dadurch verbrennen können. Deshalb hatte man einst die kleinen Bächle erschaffen, um immer schnelle Löschmöglichkeiten zu haben.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten bekommt ihr in Freiburg auch zu sehen. Das Freiburger Münster muss auf eurer Bucket-Liste stehen, wenn ihr euch für atemberaubende Bauten aus dem Mittelalter begeistert. Aber auch sonst glänzt die mächtige Großkirche in ihrer Erscheinung. Ein paar Kilometer östlich von Freiburg könnt ihr am Tittisee eure Seele bei schönem Wetter baumeln lassen. Nehmt euch einfach zwei Becher oder Gläser mit, kauft vorher eine Flasche Wein bei einem der Winzer aus der Umgebung und setzt euch ins Boot, welches ihr am Tittisee mieten könnt. Mehr Entspannung geht doch kaum!

Geheimtipp Freiburg:

Nahezu mitten in der Stadt befindet sich der herrlich angelegte Stadtpark. Ein famoser Ort, um euer Frühstück einfach mal in ein Picknick umzuwandeln, unweit von der Altstadt entfernt.

Hier geht´s nach Freiburg im Breisgau

7. Rothenburg ob der Tauber

Mhh… wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt, ob wir uns nicht vertippt haben. Aber keine Sorge. Wenn ihr Freunde aus Süddeutschland habt, dann fragt die einmal. Die werden euch versichern, dass es Rothenburg ob der Tauber wirklich gibt. Sie ist eine sehr alte Stadt und sticht ein wenig aus unserer Liste der 15 schönsten Städte für einen Kurztrip heraus. Sie ist weiß Gott keine Großstadt, aber sie ist unheimlich beeindruckend. Rothenburg o.d.T. liegt in Mittelfranken und ist umrungen von einer Stadtmauer. Trotz der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg konnte man Rothenburg o.d.T. wieder vollständig herrichten. Der Marktplatz mit dem Rathaus ist insbesondere bei schönem Wetter ein herrlicher Ort, um dort zu verweilen.

Um die schönsten Ecken und Plätzchen der Stadt an einem Tag erleben zu können, empfehlen wir euch, an der Stadtführung teilzunehmen. Für gerade einmal 7 € pro Person bekommt ihr einen Einblick in die Geschichte dieser verträumten Stadt. Hier könnt Ihr nachsehen, wann die jeweiligen Stadtführungen unternommen werden, damit ihr euren Kurztrip danach richten könnt.

Geheimtipp Rothenburg ob der Tauber:

Gönnt euch den einen oder anderen Schneeballen, denn diese sind so eine Art Wahrzeichen von Rothenburg ob der Tauber. Dieses leckere Gebäck ist ein echter Klassiker und wird überall in der Stadt verkauft. Ein perfekter süßer Snack während des Städtetrips.

Hier geht´s nach Rothenburg ob der Tauber

8. Monschau

Städtereisen Deutschland - Monschau

Häuserreihe an der Rur

Auch dieses schmucke Städtchen wird nicht jedem geläufig sein, schließlich ist es eine ziemlich kleine Stadt mitten in der Eifel, 30 Kilometer von Aachen entfernt. Lohnt sich hier ein kleiner Städtetrip hin? Wir können euch nur sagen: Und wie! Denn in Monschau kommt man sich irgendwie so vor, als wäre man tatsächlich in einer anderen Welt gelandet. Die unglaubliche Ruhe, die wunderschön erhaltenen Fachwerkhäuser und die Natur machen Monschau zu einem ganze besonderem Fleckchen auf Deutschlands Landkarte.

Der Anblick der Fachwerkhäuser, welche mitten in der Rur angebracht wurden, ist phänomenal. Die Burg von Monschau aus dem 12. Jahrhundert ist eine Sehenswürdigkeit, welche ihr euch unbedingt anschauen müsst. Für diejenigen von euch, die jetzt nicht unbedingt auf Boutiquen abfahren und lieber etwas mehr Wert auf Natur und Kultur legen, für die ist ein Städte-Kurztrip nach Monschau genau das richtige. Der Ort an der Rur beweist, dass kleine Städte in Deutschland immer mehr an Beliebtheit gewinnen.

Geheimtipp Monschau:

Ihr befindet euch in einer Senfstadt. Somit stellt sich wohl kaum die Frage, was ihr außerdem in Monschau machen könnt: Die Senfmühle ist ein Muss für jeden, der das kleine Städtchen besuchen will. Euch erwarten die verschiedensten Senf-Kreationen, aber auch Liköre und Eifel-Whisky. Selbstverständlich könnt ihr euch durch die Leckereien probieren, bevor ihr vielleicht das ein oder andere mit nach Hause nehmt.

Hier geht´s nach Monschau

9. Würzburg

Würzburg reizt in vielerlei Hinsicht. Das größte und vielleicht auch beste Silvanerweingut Juliusspital kommt daher. Sogar die Queen trank schon den einen oder anderen Tropfen von diesem Weingut. Aber nicht nur der Wein wird in dieser fränkischen Stadt groß geschrieben. Die Perle am Main kann nur so mit Sehenswürdigkeiten um sich schlagen. Über Würzburg liegt die Festung Marienberg, von wo aus ihr einen fantastischen Panoramablick habt. Und auch ansonsten wird einem spätestens beim Besuch der Innenstadt  bewusst, dass Würzburg eine der lebenswertesten Städte in Deutschland ist und noch viel mehr zu bieten hat als „nur“ Fluss und Weinberge.

In der Innenstadt trefft ihr auf alte, aber noch schön erhaltene Häuser, coole Boutiquen und Cafés an jeder Ecke. Während der warmen Jahreszeit gibt es kaum eine Woche, wo es in Würzburg kein Weinfest gibt. Informiert euch also vor eurer Städtereise nach Würzburg, wann und wo es möglicherweise ein Weinfest geben könnte.

Geheimtipp Würzburg:

Apropos warme Jahreszeit: Der Stadtstrand ist zwischen April und Anfang Oktober ein echtes Highlight. Deckt euch ein wenig mit fränkischen Spezialitäten ein und setzt oder legt euch einfach an das Ufer am Main. Ihr werdet bemerken, dass mit Salsatanzkursen oder Live-Acts direkt am Ufer auch für ordentlich Programm gesorgt wird.

Hier geht´s nach Würzburg

10. Celle

Städtereisen Deutschland - Celle

Die Residenzstadt Celle

Eine weitere kleine verträumte Stadt hat es in unsere Top-15-Liste geschafft. Celle ist mit seinen pittoresken Häusern ein echter Hingucker. Insbesondere die kleinen Fußgängerzonen, wo ihr ein Fachwerkhaus nach dem anderen links und rechts zu sehen bekommt, lassen euch ins Schwärmen geraten.

Die Kleinstadt an der Aller liegt etwa 40 Kilometer von Hannover entfernt und ist vermutlich nicht jedem ein Begriff. Und das ist auch nicht weiter verwunderlich, hat Celle doch nur 68.000 Einwohner vorzuweisen. Aber klein kann auch manchmal sehr fein sein. Und das trifft auf Celle allemal zu. Vor allem hat Celle eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten zu bieten. Der bunte Mix aus Theatern, Konzerten, Stadtfesten, Restaurants, Boutiqen und Museen sind Grund dafür, warum jährlich über zwei Millionen Touristen eine Städtereise nach Celle planen. Aber auch außerhalb des Stadtkerns kann Celle mit seiner wunderschönen Landschaft prahlen.

Die Residenz- und Mittelalterstadt Celle hat womöglich eines der schönsten Welfenschlösser in Deutschland. Diesen prächtigen Komplex müsst ihr euch unbedingt einmal angesehen haben. Und auch ansonsten ist nahezu jedes Gebäude in Celle Instagram-tauglich.

Geheimtipp Celle:

Vermutlich kommt euch der Tipp ein wenig eigenartig vor, und wir geben zu, das ist der auch. Sobald ihr die Residenzstadt betreten habt, müsst ihr ein ganz besonderes Augenmerk auf die Haustüren der Gebäude setzen. Denn die haben es wirklich in sich. Jede Haustür ist in sich einzigartig und auf ihre ganz eigene Art besonders. Sei es eine pinke Haustür, eine türkise Haustür, eine Haustür mit 10 verschiedenen Rautenmustern oder auch mit fürstlichen Bögen. Selbst die Haustüren in Celle sind also eine Sehenswürdigkeit.

Hier geht´s nach Celle

11. Rüdesheim am Rhein

420 Kilometer südwestlich von Celle liegt mit Rüdesheim am Rhein eine weitere romantische Fachwerkstadt. Und auch hier mangelt es nicht an Vielfältigkeit. Auf der einen Seite der verträumte Stadtkern mit seinen historischen Gebäuden und malerischen Gassen, auf der anderen Seite die Weinberge und die Rheinlandschaft, welche den Rheingau nur so prägen. Rüdesheim am Rhein kann auf eine 2000 Jahre alte Weinkultur zurückblicken. Unweit vom Stadtkern entfernt liegt das Rheingauer Weinmuseum Brömserburg, wo ihr vom Burgunder bis hin zum heimischen Riesling alles über die Weinkultur des Rheingaus erfahren könnt.

Pittoresk wird es in der Altstadt von Rüdesheim am Rhein, wo ihr an jeder Ecke Sehenswürdigkeiten zu sehen bekommt. Der Klunkhardshof beispielsweise, welchen ihr vom Markt aus über eine kleine Gasse erreichen könnt, ist wohl der prächtigste Fachwerkbau in Rüdesheim. Ansonsten könnt ihr im Rheingau natürlich regionale Köstlichkeiten probieren, selbstverständlich immer mit einem Glas Wein in der Hand. Apropos Wein: Falls ihr euch zu einer Städtereise nach Rüdesheim am Rhein entschieden habt und im August reisen wollt, so ist das Rüdesheimer Weinfest rund um den Marktplatz mit Sicherheit etwas, was sich für euch lohnen würde.

Geheimtipp Rüdesheim am Rhein:

Das Niederwalddenkmal wäre im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt bei eurer Städtereise. Das gewaltige Denkmal liegt oberhalb von Rüdesheim am Rhein und verspricht euch ein Panorama der Extraklasse. Ihr bekommt einen Überblick auf die Stadt und auf die Weinberge von Rüdesheim. Ihr könnt das Denkmal zu Fuß in etwa 45 Minuten erreichen, oder ihr gönnt euch eine Fahrt mit der Kabinenseilbahn. Insbesondere bei sonnigem Wetter ist ein Ausflug zum Niederwalddenkmal sehr lohnenswert.

Hier geht´s nach Rüdesheim am Rhein

12. Regensburg

Regensburg wurde vor knapp 2000 Jahren von den Römern erbaut. Sie ist auch bekannt als die Stadt der Denkmäler. Denn in Regensburg könnt ihr Tausende von denen entdecken. Regensburg war über Jahrhunderte hinweg nämlich ein politisch sehr zentraler Ort. Mittlerweile gehört die Altstadt zum Unesco-Weltkulturerbe und auch generell kann die Stadt an der Donau eine hohe Lebensqualität vorweisen. Speziell weil die romanische Vergangenheit im Stadtkern absolut wiederzuerkennen ist. Da kommt einem natürlich zuerst der Regensburger Dom St. Peter in den Sinn, die Heimat der Regensburger Domspatzen. Also ist es quasi Pflicht für euch, durch die urigen Gassen der Stadt zu spazieren, um am Ende den prächtigen Dom zu besichtigen zu können. Aber auch sonst wimmelt es in Regensburg nur so von Kirchen. Hinter jeder Ecke verbirgt sich ein kleiner oder größerer Kirchturm oder eine Kapelle. In Regensburg stoßt ihr also auf Kultur pur, auf prächtige Sehenswürdigkeiten und auf ideale Shoppingmöglichkeiten. Noch Wünsche offen?

Geheimtipp Regensburg:

Probiert auf jeden Fall die Regensburger Essenkultur aus: Der historische Wurstkuchl! Die berühmte Wurstküche befindet sich am südlichen Donauufer. Schon im 12. Jahrhundert zeigten archäologische Ausgrabungen, dass früher am selben Ort schon eine Art Garküche gestanden haben muss. Heute führt die Familie Schricker-Meier das Unternehmen und verwöhnt ihre Gäste mit traditionellen Bratwürsten, Sauerkraut und Senf. Das dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Hier geht´s nach Regensburg

13. Goslar

In der Nähe des Harzgebirges liegt die niedersächsische Kaiserstadt Goslar. Der Name der Stadt leitet sich vermutlich vom Fluss „Gose“ ab, welcher im Harz seinen Ursprung findet. Die Altstadt und das ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bedeutet also für euch, dass die Altstadt euer erstes Ziel sein sollte. Die Kaiserpfalz ist ein Areal mit prächtigen Gebäuden. Zu ihr gehören das Kaiserhaus, der Goslarer Dom, die Pfalzkapelle und die Liebfrauenkirche. Das Rathaus auf dem Marktplatz darf aber auch nicht außer Acht gelassen werden.

Außerdem könnt ihr in Goslar so manche Veranstaltungen erleben. Wie es sich für eine Stadt in der Nähe des Harzgebirge gehört, gibt es einen Walpurgismarkt auf dem Marktplatz der Goslarer Altstadt. Oder ihr besucht das Schützen- und Volksfest, welches einer der größten Schützenfeste in Niedersachsen ist.

Geheimtipp Goslar:

Unternehmt einen Ausflug nach Ramseck. Das Ramseck ist ein felsiger Aussichtspunkt, von wo aus ihr einen tollen Blick auf Goslar und das Harzgebirge habt. Aber Achtung! Der Auf- und Abstieg ist nicht ganz ohne. Wenn ihr den aber gemeistert habt, könnt ihr euch danach im Brauhaus in Goslar ein wohlverdientes Bier gönnen. Das Gose-Bier ist das Heimatbier von Goslar. Auch könnt ihr hier an einer Brauereiführung teilnehmen und die verschiedenen Variationen an Bieren kennenlernen. Es gibt mit Sicherheit Schlimmeres!

Hier geht´s nach Goslar

14. Bacharach

„O wie ist das schön hier“, werdet ihr euch denken, wenn ihr das erste mal eine Städtereise nach Bacharach gemacht habt. Und wir stimmen euch absolut zu. Das Unesco-Welterbe vom Rhein ist wahrscheinlich an Idylle nicht zu überbieten, auf jeden Fall nicht in Deutschland. Die Fachwerkschönheiten und die historischen Kirchenbauten und kurz dahinter der Rhein, schöner kann es doch kaum sein.

Auch heute noch beeindruckt das verträumte Rheinstädtchen mit seiner Stadtmauer und den vielen Gassen, welche zum Spazierengehen förmlich einladen. In die Steillagen der Weinberge kann man sich einfach nur verlieben. Die Kombination aus traumhafter Altstadt, viel Grün und viel Wasser machen die wunderschöne Stadt so lebenswert.

In Bararach könnt ihr zahlreiche schöne Bauten wie Burgen, Schlösser und Kirchengebäude entdecken. Der Postenturm beispielsweise ist eine tolle Anlaufstelle, um einfach alles von Bacharach aufnehmen zu können. Er liegt inmitten von Weinbergen, gegenüber der ebenso sehenswerten Burg Stahleck. Ebenfalls in den Weinbergen liegt die gotische Wernerkapelle. Warum diese Kapelle diesen Namen trägt, verraten wir euch nicht, denn das könnt ihr direkt vor Ort erfahren.

Geheimtipp Bacharach:

Was macht ihr eigentlich am 23. August diesen Jahres? Wenn ihr noch nichts geplant habt, dann macht eine Städtereise nach Bacharach und erlebt die „Kulinarische Sommernacht“, welche dieses Jahr bis zum 26. August veranstaltet wird. Hier erwarten euch einzigartige kulinarische Genüsse, welche euch die Winzer und Gastronomen der Umgebung präsentieren. Erlebt eine feierliche Atmosphäre mitten in den Bacharacher Rheinlagen.

Hier geht´s nach Bacharach

15. Konstanz

Angekommen in Konstanz, könnt ihr direkt loslaufen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bewundern. Das Schöne an Konstanz ist, dass es fast nur Fußgängerzonen gibt und wenige Ampeln oder Zebrastreifen eure Städtetour durchkreuzen können.

Im Zentrum der Stadt liegt mit dem Konstanzer Münster ein absolutes Highlight, welches unbedingt auf eurer Bucket-Liste stehen muss. Das schöne Kirchengebäude gewährt euch Einlass auf den Kirchturm. Von dort aus habt ihr die schönste Aussicht auf Konstanz. Und teuer ist diese Angelegenheit auch nicht, ihr müsst gerade einmal 2€ für den Aufstieg des Kirchturmes bezahlen.

Konstanz ist natürlich durch den Bodensee und durch den Seerhein, welcher ein Flussabschnitt des Rheins ist, eine touristisch geprägte Stadt. Gerade im Sommer kommen viele Urlauber an den Bodensee und an den Untersee. Die Seepromenade in Konstanz lädt förmlich zum Flanieren ein. Führt euren Spaziergang fort und wandert bis zur alten Rheinbrücke. Von hier aus habt ihr einen fantastischen Blick auf die malerischen Häuserreihen.

Wenn ihr Lust auf Sonnenbaden habt, dann könnt ihr in Konstanz mehrere Strandbäder aufsuchen. Das Strandbad Horn ist wohl die beliebteste Anlaufstelle in Konstanz. Und das auch zurecht. So hat das Strandbad für jede Altersklasse etwas zu bieten. Im nördlichen Teil von Konstanz liegt das Strandbad Litzelstetten. Etwas kleiner, dafür aber entspannter mit weniger Trubel.

Geheimtipp Konstanz:

Seid ihr so richtige Blumen- und Naturfanatiker? Dann besucht Mainau, die drittgrößte Insel im Bodensee. Mainau wird auch gerne Blumeninsel genannt. Hier bekommt ihr tatsächlich ein großes Meer an Blumen und Palmen geboten. Nebenbei könnt ihr auf der Insel auch noch weitere Sehenswürdigkeiten wie das Schmetterlingshaus, das Barockschloss oder die Mediterran-Terrassen bewundern. Wer also Lust auf ein wahres Paradies hat, der sollte sich die Blumeninsel Mainau nicht entgehen lassen.

Seid ihr jetzt auch auch auf den Geschmack gekommen und habt euch möglicherweise schon für eine Städtereise in Deutschland entschieden. Teilt uns mit, welche der Städte euch am besten gefallen hat, oder welche Stadt eurer Meinung nach in unserer Liste für die schönsten deutschen Städte für eine Städtereise noch fehlt.

Hier geht´s nach Konstanz

Unsere Tipps für die 15 schönsten Städtereisen in Deutschland was last modified: Juli 1st, 2021 by Redaktion

About admin

Check Also

Where to go on New Year’s Eve in Vienna?

Do you want this year New Year’s Eve in Vienna celebration? Once you get used …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *