Die Top 13 Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen 2021 – Travelcircus

 

Neues Rathaus Hannover
Das Neue Rathaus in der Landeshauptstadt Hannover

Wenn Niedersachsen eines kann, dann ist es Vielfalt! Von der Weser bis zur Elbe und vom Harz bis an das Meer hat das wunderschöne norddeutsche Bundesland so einiges zu bieten. Zwischen Großstadttrubel, weiten Landschaften und Kultur pur kommen in Niedersachsen Familien, Aktivurlauber und Genießer gleichermaßen auf ihre Kosten. Freuen Sie sich auf Adrenalin und Action, tierische Abenteuer, herrliche Natur, traumhafte Schlösser und geschichtsträchtige Orte in Deutschlands zweitgrößtem Bundesland.

Welche der Top 13 Niedersachsen Sehenswürdigkeiten Sie bei Ihrem Sightseeing-Programm nicht verpassen dürfen, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Die Top 13 Niedersachsen Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

  1. Heide Park Resort Soltau
  2. Zoo Hannover
  3. Serengeti Park Hodenhagen
  4. Autostadt Wolfsburg
  5. Vogelpark Walsrode
  6. Herrenhäuser Gärten
  7. Wildpark Lüneburger Heide
  8. Gedenkstätte Bergen-Belsen
  9. Schloss Marienburg
  10. Schloss Bückeburg
  11. Maschsee
  12. Lüneburger Heide
  13. Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

» Alle Angebote ansehen

Platz 1: Heide Park Resort Soltau

Den ersten Platz in dem Top 13 Ranking der Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen belegt der Heide Park Soltau. Im Jahr 1978 eröffnet und bei Soltau in der Lüneburger Heide gelegen, ist er Deutschlands zweitgrößter Freizeit- und Themenpark. Auf einer Größe von 85 Hektar finden Adrenalinjunkies hier mehr als 43 Fahrgeschäfte, die für Spaß und Spannung sorgen. Egal ob rasante Achterbahnen, spannende Familienattraktionen oder wilder Wasserspaß – im Heide Park Resort kommt jeder auf seine Kosten.

Heide Park Soltau Attraktionen

Wer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinschub ist, ist im Heide Park richtig aufgehoben. Eine der Hauptattraktionen des Erlebnisparks ist „Colossos – Kampf der Giganten“, eine 2001 eröffnete Holzachterbahn, die erst 2019 komplett saniert wurde. Darüber hinaus gibt es acht weitere Achterbahnen, verschiedene Wasserattraktionen wie Mountain Rafting und eine Wildwasserbahn sowie das „Peppa Pig Land“ für die kleinen Besucher.

Urlaub im Freizeitpark

Wer noch mehr aus seinem Besuch im Heide Park Resort herausholen möchte, kann seinen Aufenthalt verlängern und auch über Nacht bleiben. Hierfür stehen Besuchern das Abenteuerhotel mit liebevoll gestalteten Themenzimmern und das Holiday Camp mit bunten Holzhütten und sogar VW Bullis bereit.


Platz 2: Zoo Hannover

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in Niedersachsen ist der Erlebnis Zoo Hannover. Er wurde bereits 1865 eröffnet und beherbergt über 2.000 Tiere auf rund 22 Hektar. In insgesamt sieben an die natürlichen Lebensräume der Tiere angepassten Themenwelten bestaunen Sie hier neben Löwen, Giraffen und Elefanten auch unterschiedliche Affenarten, Kängurus, Eisbären und Pinguine. Außerdem können Sie auf Safari durch die afrikanische Flusslandschaft Sambesi gehen oder in der kanadischen Yukon Bay eine Expedition in den hohen Norden unternehmen.

Erlebnisse für die ganze Familie

Wem es nicht genug ist, nur die Tiere zu bestaunen, darf sich auf zahlreiche weitere Attraktionen im Erlebnis Zoo Hannover freuen. So finden regelmäßig Shows und Tierfütterungen statt, und im Streichelzoo auf Meyers Hof kommen vor allem die kleinen Gäste den Tieren der Region ganz nah.

Etwas ganz Besonderes ist auch der Winterzoo in der kalten Jahreszeit mit Schlittschuhlaufen, Rodeln und Weihnachtsbasteln sowie wunderbar winterlicher Beleuchtung.


Platz 3: Serengeti Park Hodenhagen

Mit dem Serengeti Park Hodenhagen auf Platz 3 erwartet Sie der größte Safaripark Europas. Auf 220 Hektar dürfen Sie sich auf 1.500 freilaufende exotische Tiere sowie mehr als 40 Fahrgeschäfte und Shows freuen – ein besonderes Abenteuer für die ganze Familie! Wer länger bleiben möchte, kann sogar in den Safari Park Lodges übernachten und echtes Afrika-Urlaubsfeeling aufkommen lassen.

Auf Safari im Serengeti Park

Im Serengeti Park stehen Ihnen drei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, auf Safari zu gehen und sowohl die Tiere als auch die Fahrgeschäfte voll und ganz auszukosten:

  • Serengeti Safari: Fahren Sie mit dem eigenen Auto oder mit dem Bus auf einer 10 km langen Strecke durch den Park und betraSie die freilaufenden Tiere. Absolutes Highlight ist die Fahrt durch das Löwengehege!
  • Dschungel Safari: Zu Fuß geht es durch das neue Insel-Areal mit über 200 Affen in begehbaren Gehegen.
  • Abenteuer Safari: Hier erwarten Sie die Fahrattraktionen und Shows, darunter die Black Mamba Jetboat-Fahrt, der Kumba Twister, die Wildwasserbahn und auch ein Abenteuer-Hochseilgarten.

Platz 4: Autostadt Wolfsburg

Eine ganz besondere Attraktion in Niedersachsen ist die Autostadt Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg selbst wurde 1938 als Sitz des Volkswagenwerks gegründet und ist bis heute vor allem dafür bekannt. Mit der Autostadt Wolfsburg befindet sich hier das größte automobile Auslieferungszentrum der Welt. Nagelneue Volkswagen- und SEAT-Fahrzeuge werden in der Autostadt von ihren neuen Eigentümern in Empfang genommen.

Ein Highlight nicht nur für Auto-Fans

Der 28 Hektar große Themenpark ist in eine liebevoll gestaltete Park- und Lagunenlandschaft eingebettet und hält zahlreiche Attraktionen bereit.

  • Markenpavillons: Konzernmarken wie Volkswagen, Audi, SEAT, Porsche und Lamborghini präsentieren in ihren eigenen Pavillons ihre Philosophie und Werte auf individuelle Weise.
  • Autotürme: Die beiden Autotürme sind schon von Weitem zu sehen und sind das Lager für bis zu 800 Neuwagen.
  • ZeitHaus: In dem Automobilmuseum können Sie in der Automobilgeschichte schwelgen und alles Wissenswerte über Meilensteine, Design-Ikonen und mehr erfahren.

Platz 5: Vogelpark Walsrode

Auf dem fünften Platz der Top 13 Niedersachsen Sehenswürdigkeiten steht ganz zu Recht der Weltvogelpark Walsrode. Der weltweit größte Vogelpark befindet sich auf einem rund 36 Hektar großen Gelände in der Lüneburger Heide im Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg. Tauchen Sie hier in die faszinierende Welt der Vögel ein und freuen Sie sich auf spannende Indoor- und Outdoor-Attraktionen bei jedem Wetter.

Die bunte Vogelwelt im Vogelpark Walsrode

Über 4.000 Vögel aus insgesamt 650 Arten sind im Weltvogelpark Walsrode beheimatet. Sie kommen von allen Kontinenten und aus sämtlichen Klimazonen der Welt. Bestaunt werden können die Vögel in den folgenden Themenbereichen:

  • Kolibri-Haus
  • Vogelerlebniswelt Toowoomba
  • Uhu-Burg
  • Jungle Trail
  • Freiflughalle

Darüber hinaus finden verschiedene Indoorshows und Fütterungen statt.


Platz 6: Herrenhäuser Gärten

Die Herrenhäuser Gärten in Hannover sind ein wunderschönes Gartenensemble, dessen Besuch bei einer Reise in die Landeshauptstadt keinesfalls fehlen darf. Hier lässt es sich wunderbar entlang prächtiger Gartenkunst und Wasserspielen flanieren. Außerdem findet jährlich an fünf Terminen zwischen Mai und September der Internationale Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten statt – ein Pyrotechnik-Erlebnis der ganz besonderen Art!

Ein Garten schöner als der andere

Die Herrenhäuser Gärten setzen sich aus insgesamt vier Gartenanlagen zusammen, die durch ihre ganz individuelle Gestaltung bestechen:

  • Der Große Garten gilt als einer der bedeutendsten Barockgärten Europas und ist das historische Kernstück der Herrenhäuser Gärten. Er entstand in den 1960er Jahren als Lustgarten von Johann Friedrich.
  • Der Berggarten war einst ein Gemüse- und Anzuchtgarten. Heute ist er ein botanischer Garten und beherbergt ein Aquarium.
  • Sowohl der Georgengarten als auch der Welfengarten ist im englischen Stil gestaltet und im Gegensatz zu den beiden anderen Gärten frei zugänglich.

Neben den Gartenanlagen befindet sich auch das Schloss Herrenhausen in den Herrenhäuser Gärten. Es wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und im Jahr 2013 wiedereröffnet. Heute befinden sich in dem Schloss ein modernes Tagungszentrum und ein Museum.


Platz 7: Wildpark Lüneburger Heide

Den siebten Platz der Top 13 Niedersachsen Sehenswürdigkeiten sichert sich der Wildpark Lüneburger Heide. Eingebettet in die ursprüngliche Nordheide-Landschaft, finden hier mehr als 1.200 Tiere aus 140 Arten ein Zuhause. Der Wildpark Lüneburger Heide befindet sich in Hanstedt Nindorf und erstreckt sich auf einer Größe von rund 60 Hektar. Auch hier können Sie übernachten: Im Schäferdorf stehen traditionelle Schäferwagen oder auch Ferienwohnungen zur Verfügung.

Von Wollschwein bis Polarwolf

Die Tierwelt im Wildpark Lüneburger Heide könnte kaum vielfältiger sein. Hier sind fast alle in Deutschland angesiedelten Wildtiere anzutreffen, ebenso wie auch Tiere aus den nördlichen Teilen Asiens und aus Amerika. Außerdem gibt es ein Streichelgehege mit Ziegen und Damwild. Weitere Tiere im Wildpark Lüneburger Heide sind unter anderem Wollschweine, Luchse, Schneeleoparden, Polarwölfe, Sibirische Tiger und auch Rentiere.

Es finden zudem auch Führungen durch den Park sowie tägliche Vorführungen wie die Fischotterfütterung statt, und auch Vorträgen über Tiger und Wölfe kann gelauscht werden.


Platz 8: Gedenkstätte Bergen-Belsen

Mit dem achten Platz zieht ein trauriges Stück Geschichte in die Top 13 der niedersächsischen Sehenswürdigkeiten ein. In Bergen-Belsen kamen 52.000 KZ-Häftlinge ums Leben oder starben unmittelbar nach ihrer Befreiung an den Folgen der Haft. Nach Kriegsende ordnete die britische Militärregierung an, aus dem einstigen Lager einen angemessenen Gedenkort zu gestaltet. 1952 wurde die Gedenkstätte Bergen-Belsen schließlich eingeweiht.

Das Archiv der Erinnerung

Die Gedenkstätte Bergen-Belsen ist heute ein internationaler Gedenkort und zugleich eine Bildungs- und Forschungsstätte mit einer Dauerausstellung sowie einem Archiv, einer Bibliothek und einem breitgefächerten Lern- und Vermittlungsangebot. Die Dauerausstellung zeigt auf 1.500 m² die Geschichte Bergen-Belsens mit historischen Zeugnissen. Ehemalige KZ-Häftlinge und Kriegsgefangene haben die Ausstellung durch Leihgaben unterstützt – so ist ein „Archiv der Erinnerung“ entstanden.


Platz 9: Schloss Marienburg

Sie wollten schon immer einmal ein echtes Märchenschloss besichtigen und durch prächtig möblierte Schlossräume schlendern? Im Schloss Marienburg wird dieser Traum wahr. Majestätisch thront es auf dem sagenumwobenen Marienberg in Pattensen bei Hannover und bietet von der Aussichtsplattform des Turms einen fantastischen Blick über das Leinetal und das Calenberger Land.

Die Geschichte des Schloss Marienburg

Die eindrucksvolle Anlage ließ Georg V. von Hannover von 1858 bis 1869 erbauen. Das Schloss war ein Geschenk des Königs an seine Frau Marie, die hier mit ihrer Tochter jedoch nur wenige Jahre lebte, bevor sie Georg V. ins Exil nach Österreich folgte. Seit 2004 ist das Schloss Marienburg in Privatbesitz von Ernst August Prinz von Hannover Junior und gilt als eines der eindrucksvollsten Baudenkmäler Deutschlands. Heute ist das Schloss zudem ein Mittelpunkt für Musik, Kunst und Kultur mit regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen.

Wenn Sie noch mehr über das Schloss Marienburg erfahren möchten, lohnt sich eine Führung durch die prunkvollen Schlossräume. Auch der Turmaufstieg ist zu empfehlen!


Platz 10: Schloss Bückeburg

Der zehnte Platz geht an das Schloss Bückeburg in der gleichnamigen Stadt. Es ist der Stammsitz des Hauses Schaumburg-Lippe und in eine über 80 Hektar große Parkanlage eingebettet. Bereits im 13. Jahrhundert wurde das Schloss Bückeburg erstmals urkundlich als Wohn- und Wehrturm erwähnt. Im 16. Jahrhundert entwickelte sich die mittelalterliche Wehrfestung in ein glänzendes Renaissanceschloss, bis im 18. Jahrhundert die Fassaden und die Innenausstattung im Barockstil umgestaltet wurden.

Das Schloss Bückeburg heute

Im Schloss lebt heute Alexander Prinz zu Schamburg-Lippe. Bei einer Schlossführung können aber auch Sie in die einst glanzvolle Zeit eintauchen und einige der beeindruckenden Räume besichtigen, darunter die Schlosskapelle, der Goldene Saal und der Große Festsaal. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen statt, beispielsweise spannende Krimidinner.


Platz 11: Maschsee

Der 11. Platz des Rankings geht an den Maschsee, das größte Gewässer in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Der See wurde zwischen 1934 und 1936 im breiten Flusstal der Leine künstlich erschaffen und ist 78 Hektar groß. Nahe der Innenstadt von Hannover gelegen, sorgt er nicht nur für maritimes Flair, sondern bietet sich auch für Wassersportarten an und gilt als beliebtes Naherholungsgebiet.

Vielfalt pur rund um den Maschsee

Während das Strandbad am Maschsee im Sommer zum Baden einlädt und sich dann auch eine Schifffahrt auf dem See anbietet, ist der See im Winter eine beliebte Anlaufstelle zum Eislaufen. Aber nicht nur auf, sondern auch um den See herum gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Der etwa 6 km lange Uferweg des Maschsees lädt zum Flanieren, Radfahren, Joggen und Inlineskaten ein.

Im Sommer findet hier außerdem jährlich das mehrwöchige Maschseefest statt. Neben Kleinkunst, Gastronomie und Musik werden auch eine Kirmes mit Achterbahn sowie ein fantastisches Feuerwerk geboten. Der Besuch lohnt sich allemal!


Platz 12: Lüneburger Heide

Auf Platz 12 hat sich die Lüneburger Heide niedergelassen, ein Ensemble aus faszinierenden Landschaften mit weiten Wald-, Wiesen- und Heideflächen. Die Lüneburger Heide befindet sich zwischen der Elbe im Nordosten und der Aller im Südwesten Niedersachsens und ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen.

Naturspektakel so weit das Auge reicht

Weiträumige Heideflächen bringen eine einzigartige Farbenpracht hervor und zahlreiche Rad- und Wanderwege, malerische Dörfer, attraktive Städte wie Lüneburg und Celle sowie verschiedene Freizeit- und Tierparks machen die Idylle und Vielfalt perfekt. Die Lüneburger Heide bietet zu jeder Jahreszeit ein besonderes Schauspiel – von spektakulären Sonnenaufgängen im Frühjahr über die Heideblüte im Sommer bis hin zum sanften Nebel über den Mooren im Herbst und dem dunkelgrün blühenden Wacholder im Winter.

Das Wahrzeichen der Lüneburger Heide ist der Wilsede Berg, der sich bei Wilsede, Bispingen, befindet. Dank der landschaftlichen Idylle sorgt er für einen ausgeprägten Tourismus und ist mit einer Pferdekutschen oder auch zu Fuß zu erreichen.


Platz 13: Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer erstreckt sich auf rund 260 km entlang der niedersächsischen Nordseeküste und auf einer Fläche von 245.800 Hektar. Das Wattenmeer dehnt sich über Watt, Sandbänke, Strände, Salzwiesen und Dünen zwischen der Grenze zu den Niederlanden am Dollart und der Elbmündung bei Cuxhaven aus. Seit 1986 ist das Wattenmeer als Nationalpark geschützt und bietet einen einzigartigen Lebensraum für rund 10.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten. 1992 wurde der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

„Natur sein lassen“

… so lautet das Motto des Nationalparks, hinter dem dessen Ideen und Ziele stehen. Im Vordergrund steht der Erhalt natürlicher und naturnaher Lebensräume sowie der artenreichen Flora und Fauna. Die Vielfalt des Niedersächsischen Wattenmeeres zu erleben ist etwas ganz Besonderes. Beobachten Sie den faszinierenden Wechsel der Gezeiten und gehen Sie bei Ebbe auf dem Meeresgrund spazieren. Ein Highlight sind Wanderungen mit einem Wattführer, wobei es unter anderem Wattwürmer, Muscheln und Strandkrabben zu bestaunen gibt.

Zudem gibt es 17 verschiedene Nationalpark-Häuser und Besucherzentren mit Ausstellungen, Führungen und Vorträgen zu aktuellen Themen.


Die Top 13 Niedersachsen Sehenswürdigkeiten auf den Punkt gebracht

Ob ein Abstecher in die Landeshauptstadt Hannover, Spaß und Action im Freizeitpark oder Kultur pur erleben – in dem norddeutschen Bundesland ist einfach alles möglich! Freuen Sie sich auf die beeindruckende Vielfalt und erleben Sie die schönsten Ausflugsziele in Niedersachsen mit der ganzen Familie.

» Alle Angebote ansehen

Niedersachsen: Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick

  • Einwohner: 7.993.608
  • Größe: 47.614 km²
  • Sprache: Deutsch
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC +1:00)
  • Durchschnittstemperatur im Sommer: 23°C
  • Durchschnittstemperatur im Winter: 4°C

Diese Sehenswürdigkeiten in der Umgebung könnten Sie auch interessieren:

  1. Hamburg Sehenswürdigkeiten
  2. Bremen Sehenswürdigkeiten
  3. Hannover Sehenswürdigkeiten

About admin

Check Also

Where to go on New Year’s Eve in Vienna?

Do you want this year New Year’s Eve in Vienna celebration? Once you get used …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *